Der Jubiläumsgottesdienst

Ortsbürgermeisterin Anita Krebs und Pfarrer Martin Ufer beim Jubiläumsgottesdienst

Pfarrer Martin Ufer und Ortsbürgermeisterin Anita Krebs hatten im März 2010 zu einem besonderen Gottesdienst in die Nikolauskapelle eingeladen, um die Feierlichkeiten zum 750igsten Geburtstag mit einem Dank an Gott für seinen Beistand während all der Jahrhunderte seit der Gründung des Dorfes zu beginnen.

Dem Ruf waren viele Geisiger gefolgt, so dass die Kapelle voll besetzt war und noch zusätzliche Stühle benötigt wurden. Die Kirche war von der Jungschar aus Geisig geschmückt worden und der Gemischte Chor „Eintracht" Geisig gab der Feier einen würdevollen musikalischen Rahmen. Der Landtagsabgeordnete Frank Puchtler nahm ebenfalls an der Feier teil.

„Wir haben denen großen Respekt zu erweisen, die unser Dorf geleitet, verteidigt und geprägt haben“, sagte Anita Krebs in ihrer Ansprache. „All denen, die daran arbeiten, dass Geisig lebens- und liebenswert bleibt, möchte ich herzlich „Danke“ sagen und sie ermuntern, nicht nachzulassen und den Grundstein für die nächsten 750 Jahre zu legen„, so die Ortschefin weiter.

Pfarrer Ufer verwies in seiner Predigt auf schwierige Zeiten in der Dorfgeschichte, die die Menschen immer wieder vor harte Prüfungen gestellt haben. Mit Gottes Beistand sei es aber immer weiter gegangen, so dass Geisig heute weit in die Geschichte zurückblicken könne. Der Blick in die Vergangenheit und auf die Probleme, die unsere Vorfahren erfolgreich gemeistert hätten, mache Mut, mit Gottes Hilfe die heutigen und künftigen Herausforderungen anzunehmen und erfolgreich zu bewältigen.