Heraldik

Das Wappen von Geisig

Über blauem Wellenschildfuß in Gold ein schwarzes Giebelhaus, belegt unten mit einem an den blauen Wellenschildfuß stoßenden silbernen Mühlrad und oben im Giebel mit silbernem Fachwerk, ferner begleitet- jeweils schräg der Dachneigung folgend – oben links von einem grünen Lindenast mit drei fallenden Blättern und oben rechts von einer grünen Ähre.

750 Jahre Geisig

Das Logo zeigt einen Blick aus der Vogelperspektive auf Geisig.

Die schwarze Linie, die sich unten im Bild gabelt, ist die Straße. Sie führt oben nach Dornholzhausen, links nach Dessighofen und rechts nach Marienfels. Die blaue Linie, die parallel zur Straße verläuft, ist der Hombach. Die gelbe Linie, die oben im Bild die Straße nach Dornholzhausen schneidet, ist der Limes. Die grüne Fläche auf der linken Seite ist der Wald.

Blick über die Felder rund um Geisig
Im Mühlbachtal