Samstag, 05. September 2009

Damit alle wissen, dass Geisig den 750igsten Geburtstag feiert

Die Geisiger Feuerwehr hat groß die Zahl "750" in eine Wiese geschrieben, um auf das Ortsjubiläum im nächsten Jahr aufmerksam zu machen

Nach dem Mähen

Bodenbearbeitung und Aussaat von Raps

Nach der Bodenbearbeitung

Blick aus dem Helikopter

Wie kann man am originellsten Werbung für die Feierlichkeiten zum 750igsten Ortsjubiläum im Jahr 2010 machen?

Diese Frage hat das Geisiger Jubiläumsteam, das mit der Vorbereitung aller Aktivitäten befasst ist, intensiv diskutiert. Heraus kam unter anderem die Bitte an die Freiwillige Feuerwehr, die Zahlen 7, 5, 0 so groß in einen Wiesenhang hinter dem Dorf zu schreiben, dass sie auch aus großer Ferne noch gut zu sehen sind.

Dieses Vorhaben wurde kürzlich in die Tat umgesetzt. Zunächst hat man mit dem Fernglas aus großer Entfernung und mit Funkgeräten zur Verständigung die Fläche des zukünftigen Bildes festgelegt. Danach wurden die Umrisse der Zahlen exakt ausgemessen und mit einem Rasentraktor ausgemäht.

Die Gesamtfläche für die drei Zahlen ist immerhin 65 mal 66 Meter groß. Wie sich schnell zeigte, waren die Zahlen bereits nach dem Ausmähen weithin und gut sichtbar. Inzwischen wurde der Boden bearbeitet und Winterraps eingesät, der hoffentlich im nächsten Frühjahr mit seinen gelben Blüten einen schönen Kontrast zum Grün der Wiese bieten wird.

Jetzt braucht es nur noch viel Regen, etwas Düngung und wenig Schädlinge, damit der Raps gedeihen kann und alle wissen, dass es in Geisig einiges zu feiern gibt.

 

 

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.