Donnerstag, 05. Juni 2014

Alles strömte zum Mühlenfest

Es war bereits das fünfte Mühlenfest in Folge, das von den Geisiger Ortsvereinen am "Vaddertag" an der Käsmühle ausgerichtet wurde und das Interesse der Wanderer ist nach wie vor ungebrochen. Egal, welche Tour gegangen wird, es gehört einfach dazu, an diesem Tag auch an der Käsmühle vorbei zu schauen.

Der Frauenchor beim Eröffnungsgottesdienst

Reges Treiben auf dem Festgelände

Für Speisen aller Art bestens gerüstet

Die Jugend beim Waffelbacken

In besonderer Weise eingestimmt auf das Mühlenfest wurden die Gäste beim Gottesdienst mit Pfarrer Markus Fehlhaber, der unterstützt wurde vom Posaunenchor Schweighausen/Dausenau und vom Frauenchor aus Geisig.

Danach konnte das bunte Treiben beginnen. Die Geisiger waren "wie immer" bestens vorbereitet und hatten einiges zu bieten, um Hunger und Durst zu stillen. Einen besonderen Ruf hat mittlerweile die Mühlbachforelle mit Bratkartoffeln, die auch in diesem Jahr wieder besonders gelobt wurde.

Aber auch Steaks, Grillwürste, Pommes, Bratkartoffeln, Waffeln und Kuchen fanden reißenden Absatz. Keiner musste lange warten und alle sind satt geworden!

Zum guten Essen kommen ein tolles Ambiente, die Mühlenführungen, die Spiele für die Kinder und die besondere Gelegenheit, viele Bekannte zu treffen. Dies alles trägt zum besonderen Reiz des Mühlenfestes an der Käsmühle bei.

Einen Eindruck vom Mühlenfest vermittelt die Bildgalerie.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.