Donnerstag, 12. Dezember 2013

Geisiger bringen ihr Dorf auf „Vordermann“

Viel zu tun gab es für die Freiwilligen jeden Alters, die dem Aufruf der Ortsbürgermeisterin Anita Krebs zum Gemeindetag gefolgt waren.

Die Geisiger „Mannschaft„ nach getaner Arbeit.

Auf großen Zetteln hatte die Ortschefin die Dinge notiert, die getan werden sollten. Jeder Helfer konnte sich aussuchen, was er am liebsten machen wollte.

Im Nu waren alle beschäftigt. Die einen konzentrierten sich auf die vielen Büsche und Sträucher, die zurück geschnitten werden mussten, die anderen waren mit Mäharbeiten beschäftigt und wieder andere haben die Beete im Dorf vom Unkraut befreit. Auf dem Kinderspielplatz war das Holz von zwei Leitern faul und musste ersetzt werden und die Grillhütte der Gemeinde wurde einer Reinigung unterzogen. Schließlich war das Schnittgut, der Kehricht und was sonst noch so anfiel, zu beseitigen.

Alles war soweit erledigt, als die eifrigen Helfer zur Stärkung ins Gemeindehaus gerufen wurden, wo es verlockend nach Grillwürstchen duftete. Heinz Heuwinkel hatte zur richtigen Zeit aufgelegt, so dass alle nach getaner Arbeit zugreifen und es sich gut gehen lassen konnten.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.