Sonntag, 31. März 2013

Auch Bäume müssen erzogen werden

Zu einem "Erziehungsschnitt" hatte Kurt Kunz die Eltern der Kinder eingeladen, für die im letzten Jahr ein Baum auf der Kinderbaumwiese gepflanzt worden war.

Gar nicht so schwer, wenn man weiß, wie es geht! Vor allem! Nicht von der Leiter fallen!

Wenn ein Trieb zu steil steht, muss gespreizt werden!

Groß und klein waren dabei!

Für alle Kinder, die seit dem 750jährigen Jubiläum der Ortsgemeinde in 2010 geboren sind, steht ein Apfelbaum auf der Kinderbaumwiese. Außerdem hat die Ortsgemeinde einen Jubiläumsbaum gepflanzt.

Jetzt, ein Jahr nachdem die Bäumchen gepflanzt wurden, war ein erster "Fasson"-Schnitt fällig. Kurt Kunz und die Ortsgemeinde hatten die Eltern eingeladen, mit dabei zu sein und nebenbei auch etwas über den Obstbaumschnitt zu lernen.

Wie wählt man 4 Seitenäste aus, wo werden sie geschnitten und in welchem Winkel sollten sie zur Baumachse stehen. Diese Dinge wurden besprochen und am praktischen Beispiel ausgeführt.

Nach einer Stunde war alles erledigt und die Bäume gehen "wohlerzogen" in den Frühling.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.