Sonntag, 08. Juli 2012

Volles Haus und spannende Szenen bei der zweiten Hombachtal-Rallye in Geisig

Am dritten Wochenende im Juni fand die zweite Auflage der Hombachtal-Rallye der Rallye-Gemeinschaft „Ga(a)s in und rund um Geisig statt. Die knapp 80 Teams boten den Zuschauern einen wahren Augenschmaus: von Klassikern, wie Opel Ascona B oder Opel Kadett C Coupé, BMW 635 CSI und Ford Escort RS 2000 über den beliebten Rallye-Quertreiber BMW in verschiedenen Motorisierungen bis hin zu den modernen Rennautos wie Subaru Imprezza und Honda CRX waren alle vertreten und wurden über Asphalt und unbefestigtes Terrain getrieben. Selbst die Kleinen, wie der berühmte Fiat Panda 4x4 der Familie Thiel und die wilden Fiat Cinquecentos, kämpften um die Ehre mit!

Das Zentrum der Veranstaltung fand dieses Jahr komplett auf dem Gelände der Fa. Heymann in Geisig statt, die wieder freundlicherweise mit Gelände, Raum und Equipment den Veranstalter unermüdlich unterstützte. Die von weit angereisten Teilnehmer boten mit ihren zahlreichen Wohnmobilen auf dem Vorplatz ein Bild wie beim 24h-Rennen – „da kommt fast Nordschleifen-Feeling auf„ kommentierte Heinz Heymann schmunzelnd.

Die anspruchsvolle Streckenführung – zum bekannten Rundkurs „Geisig„ kam eine neue Sprintprüfung mit „allen Schikanen„ dazu – forderten Mensch und Material alles ab – ein forscher Fahrstil oder technische Probleme bestimmten über Sieg oder Ausfall. Nach souveräner Führung läuft der BMW e36 compact mit dem Dachsenhausener Heiko Hahn zunächst im Rundkurs auf, um später noch in letzter Wertungsprüfung mit abgerissener Antriebswelle ganz auszuscheiden. Die Lokalmatadoren Christoph Schleimer und Thomas Fuchs auf Vauxhall Astra GTE und auch Jens Lembke und Henning Steeg (Subaru WRX) sind ihm den ganzen Tag auf den Fersen und wechseln sich mit Führungszeiten ab! Leider wird später der Gesamtsieger durch Protest und Sportkommissar entschieden: dem Team Lembke/Steeg wird der Gesamtsieg genommen, es rücken das Team Schleimer/Fuchs auf. Dennoch bleibt später das ein wenig zerknirschte, aber sportlich-faire Fazit von Jens Lembke „Wir kommen nächstes Jahr wieder„ - der Veranstalter bedankt sich – „Chapeau„ !!

Das Siegerteam aus 2011 - Philipp Spies und Holger Beck (MSC RT Rettert) mit ihrem Lancia Dedra bestätigte seine Leistung mit einem hervorragenden 3. Platz nach Rolf Korell und Thomas Scheid mit ihrem Opel Ascona B. Sohn-Vater-Gespann Andreas und Herbert Schrinner aus Pohl ( Golf Kit Car) erreichten den 4. Platz, mit nur 1,42 sec Abstand in der Gesamtfahrzeit (!) fuhr Markus Rosam mit Beifahrer Marcel Nicke (Taunusstein) mit ihrem infernalisch brüllenden BMW 320 is SportEvo auf den 5. Gesamtrang. Auch überregional bekannte Fahrer wie Thomas Kleinwächter mit Ehefrau Andrea fanden nach Geisig, Start frei nach dem Motto „back tot he roots„ auf BMW 318is !! Es langte zum 6. Platz in der Gesamtwertung. In der kleinsten Klasse der verbesserten Fahrzeuge gewannen Rainer und Sabrina Thiel in ihrem Fiat Panda 4x4 – u.a. mit einem spektakulären Sprung an der Konkurrenz vorbei!

Sieger Klasse 3: Kay Lange / Nina Lange

Sieger Klasse 04/05: Frederik Leykauf / Karl Koller

Sieger Klasse 06/07: Rainer Thiel / Sabrina Thiel

Sieger Klasse 08: Arno Reuss / Evelyn Schöppl

Sieger Klasse 09:Christoph Schleimer / Thomas Fuchs

Sieger Klasse 10: Rolf Korell / Katja Herrmann

Sieger Klasse 11: Philipp Spies und Holger Beck

Ergebnisse und Zeiten im Detail sind unter www.hombachtal-rallye.de nachzulesen.

Tolle Bilder sind zu finden unter:

www.crazy-rallye.de/hombachtal-rallye-2012/

www.rallye-magazin.de/galerien/index.html

www.virtual-pitwalk.com/index.php

Das Orga-Team rund um Thomas Schultz und Dirk Rosam bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern für die wieder gelungene Veranstaltung und freut sich auf ein Wiedersehen in 2013!

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.