Samstag, 21. April 2012

Einen Baum für jeden neuen Erdenbürger in der Kinderbaumwiese

Im Jubiläumsjahr 2010 hatte sich die Ortsgemeinde vorgenommen, künftig für jeden neuen Erdenbürger einen Baum zu pflanzen. Mit etwas Verspätung, wurde jetzt das Vorhaben in die Tat umgesetzt und 6 junge Apfelbäume gepflanzt. Und noch ein siebter Baum kam dazu für den Jubilar selbst, die Ortsgemeinde.

Die Pflanzlöcher sind schon ausgebaggert, als Ortsbürgermeisterin Anita Krebs die Eltern der Neugeborenen der letzten 2 Jahre begrüßt.

Das Werk ist vollbracht. Jetzt müssen die Apfelbäume nur noch anwachsen.

Zunächst war nur Manfred Emmerich mit seinem Traktorbagger unterwegs und buttelte einige Löcher in die Wiese am Weg zum Mühlbachtal. Dann wurde es geschäftig. Die Eltern der Neugeborenen kamen dazu und Ortsbürgermeisterin Anita Krebs, die alle mit gereimten Versen begrüßte, den neuen Erdenbürgern alles Gute wünschte und darauf hoffte, dass die Bäumchen gut anwachsen und bald die ersten Früchte tragen.

Alle, auch die Geschwister der Kleinsten, packten mit an, so dass die Pflanzaktion schon nach kurzer Zeit vollendet war. Noch bevor alles fertig war, öffnete sich der Himmel und spendete den ersten kräftigen Regen – vielleicht ein gutes Zeichen, dass alle Bäume anwachsen und gedeihen werden.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.