Samstag, 23. Juli 2011

Ein neues Dach für die Schutzhütte

Die Geisiger Dorfpaten haben als ihr jüngstes Projekt die Schutzhütte an der Kreisstraße 12, Abzweigung „Alte Straße„ mit Bitumenschindeln neu eingedeckt. Die alte Dachpappe, die die Hütte bisher vor Nässe schützen sollte, war an einigen Stellen durchlässig geworden, so dass dringend etwas getan werden musste.

Kurt Kunz, Manfred Emmerich und Konrad Weissgerber (v. l. n. r.) nach getaner Arbeit. Es fehlen Friedhelm Singhof und Berthold Krebs

Deshalb ergriffen fünf Senioren aus der Gruppe der ehrenamtlich für die Ortsgemeinde tätigen Dorfpaten die Initiative. In etwas mehr als einem Arbeitstag war es geschafft und das Dach war wie neu.

Ortsbürgermeisterin Anita Krebs versorgte die Truppe mit der notwendigen Stärkung und freute sich: „Durch die Eigenleistung der Dorfpaten hat die Ortsgemeinde ordentlich Geld gespart„.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.