Montag, 09. November 2009

In Geisig weht eine neue Fahne

Pünktlich zum Fall der Mauer vor 20 Jahren wurde ein neuer Fahnenmast am Gemeindezentrum aufgestellt und die Deutschlandfahne gehißt.

"Sie macht was her", die neue Fahne!

Vor drei Wochen hat unsere Geisiger "Rentnerband" am Gemeindezentrum ein Fundament gemacht und eine Bodenhülse in Beton gegossen, um dort einen neuen Fahnenmast aufstellen zu können. Jetzt, wo der Beton hart geworden ist, wurde der neue Mast aufgestellt und sofort "in Betrieb" genommen.

Es gab eine Anordnung "von oben", dass heute, am 09. Nov. 2009, zum Gedenken an den Fall der Mauer vor 20 Jahren in Berlin zu flaggen ist. So haben Anita und Berthold Krebs heute morgen nicht etwa den "Stummel" von einem Fahnenmast am Giebel der alten Schule gehißt, sondern die neue Deutschlandfahne ausgewickelt und fachmännisch geflaggt.

Das lässt sich natürlich noch steigern. Wie wäre es, wenn beim nächsten offiziellen Flaggen alle Geisiger zum Fahnenappell antreten? Klemens könnte sogar die Trompete erschallen lassen!

Die neue Fahne sieht gut aus! Wer sie noch nicht gesehen hat, sollte sich sputen und sie, trotz Regen, schnell in Augenschein nehmen, denn heute Abend wird sie wieder eingeholt.

Demnächst wird es übrigens noch einen zweiten Mast und eine zweite Fahne geben; die mit dem Wappen von Geisig. Derzeit läuft ja eine Umfrage, dazu, welcher Entwurf am besten gefällt. Spätestens zum Beginn des Jubiläumsjahres wird die neue Fahne unseren Ort noch schöner machen.

Aktuelles

Sie haben auch Neuigkeiten, welche hier veröffentlicht werden sollen?

Schreiben Sie uns.